Überlegungen vor der Anschaffung eines Kaninchens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Überlegungen vor der Anschaffung eines Kaninchens

Beitrag  Filimamo am Fr Dez 31, 2010 1:00 pm

Hallo
Dieser Thread ist für alle Gedacht, die vor haben, sich ein Kaninchen anzuschaffen, und sich vielleicht noch nicht bewusst sind, was auf sie zukommt.

Folgende Punkte sollte man sich vor der Anschaffung gut überlegen:

- Kaninchen sollten immer zu zweit gehalten werden.
Kaninchen in freier Wildbahn leben in Gruppen. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten und brauchen Partner um dieses Auszuleben. Leider
behaupten noch immer gewisse "Experten", dass Kaninchen die mit Partner oder in Gruppen gehalten werden, nicht zahm werden. Dies ist allerdings
absoluter Schwachsinn. Ob die Kaninchen zahm werden, hat viel mehr damit zu tun, wie intensiv man sich mit ihnen beschäftgt.

- Das Gehege sollte eine Mindestfläche von 2qm pro Kaninchen haben.
Da Kaninchen sehr bewegungsfreudig sind, und auch mal Zeit für sich brauchen, wo sie nicht von ihrem Partner gestört werden, brauchen sie ausreichend
Fläche, um sich zu bewegen. Die Handelsüblichen Gehege sind meistens Müll, weil sie viel zu klein sind. In Innenhaltung können sie zwar in das
Gehege mit eingebaut werden (als Toilette, Schlafplatz usw.), sie sollten aber nie als Dauerbehausung zum Einsatz kommen. In Aussenhaltung benötigen
Kaninchen zudem eine ausreichend isolierte Schutzhütte, gegen Kälte, Nässe, Hitze usw.

- Kaninchen sind zeitaufwendig.
Wer sich ein Kaninchen anschafft, sollte sich dessen bewusst sein. Es reicht nicht, wenn man ihnen täglich Futter und Wasser hinstellt, da steckt noch viel
mehr Aufwand dahinter. Ein Kaninchen braucht tägliche Beschäftigung, damit es sich nicht langweilt. Es braucht ständig abwechslung, was die Einrichtung
und Gestaltung des Geheges anbelangt.

- Mögliche Tierarztbesuche könnten Teuer werden.
Ein Kaninchen bleibt wahrscheinlich nicht sein ganzes Leben lang gesund. Als erstes braucht man einen Tierarzt, der was von Kaninchen versteht, denn solche
Kleintierverständigen Tierärzte sind leider ziemlich rarr gesäät. Meistens ist so ein Tierarztbesuch auch nicht billig, und die Rechnung übersteig den
"Wert" des Tieres unter Unständen um ein Vielfaches.
Auch sollte man die jährlichen Impfungen nicht außer Acht lassen, die sind besonders wichtig, denn Kaninchen könnten sonst daran sterben.

- Ein Kaninchen kann bis zu 12 Jahre alt werden.
Wer sich ein kleines kuscheliges Nagetier anschaffen will, dass am besten nur etwa 2 Jahre lebt, wird mit einem Kaninchen bestimmt nicht glücklich werden.
Was ist, wenn man sich plötzlich nicht mehr für die Tiere interessiert? Wohin kommen sie dann?

- Kaninchen gehören nicht in Kinderhände
Oftmals werden Kaninchen als ideal für kleine Kinder, als "erstes Haustier" usw. angepriesen. Viele Kinder wünschen sich ein Kaninchen zu Weihnachten, und
bekommen diesen Wunsch oft auch erfüllt. Sind die Tiere allerdings erstmal ausgewachsen, verlieren die Kinder schnell das Interesse an ihnen. Deshalb
sollten sich die Eltern gut überlegen ob ein Kaninchen wirklich das richtige für ihre Kinder ist. Ein Kaninchen sollte man nicht dauernd mit sich rumtragen,
manche hassen es sogar regelrecht hochgehoben zu werden. Ein Kaninchen will nicht den ganzen Tag gestreichelt und verhätschelt werden, es will nur
Kaninchen sein, und auchmal Zeit für sich haben. Ein Kaninchen darf nicht die ganze Zeit gestört oder gejagt werden, man sollte ihm zeit lassen, bis es von
selbst kommt. Dabei kommt es auch auf den Charakter des Tieres an, denn manche Tiere werden nie zahm.

- Ist eine Ferienbetreuung vorhanden?
Wohin mit dem Kaninchen während der Ferien? Kaninchen wollen genauso gepflegt werden. Hat man jemand, der sich täglich Zeit nimmt, und sich auch mit
den Tieren beschäftigt?

- Eine richtige Fütterung ist wichtig.
Kaninchen fressen in der Wildnis kein Getreide. Getreide sollte man auch keinem Hauskaninchen füttern. Deshalb sind die Handelsüblichen Kaninchenfutter
ziemlicher Müll. Zum Thema Fütterung empfiehlt sich diese Seite: http://www.diebrain.de/k-futter.html


So, wer auf all diese Punkte eine Gute Antwort bereit hat, dem wünsche ich viel Spass mit seinem zukünftigen Haustier. Wer bei einem dieser Punkte ins stocken gekommen ist, sollte sich das Thema Kaninchen wohl noch einmal genau überlegen.

Wichtig ist: Kauft bitte keine Kaninchen in Zooläden! Es gibt genügend herrenlose Nins in Notstationen und Tierheimen.

Zum Informieren kann ich folgende Seite wärmstens empfehlen:
www.diebrain.de

_________________
Mit vielen lieben Grüssen Nadine

avatar
Filimamo
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 26.12.10
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten